Gedächtnistraining stärkt das Gehirn

Gedächtnistraining was ist das?

Ziel des Gedächtnistrainings ist es die kognitiven Fähigkeiten zu stärken d.h. Wahrnehmung, Merken, Wortfindung, Logik, Konzentration und Kreativität zu verbessern. Dadurch erhöht sich automatisch die Fitness des Gehirns.

 

Trainiert werden die drei Ebenen des Speicherprozesses im Gehirn. Dadurch wird automatisch das gesamte Gehirn durch Bildung neuer Nervenzellenverbindungen gestärkt. Sie bleiben länger Fit im Kopf.

 

Trainiert wird:

  • das effiziente Abspeichern von Inhalten (z.B. Merktechniken)

  • das Abrufen von gespeicherten Informationen aus dem Langzeitgedächtnis (z.B. Anagramme, Rätsel)

  • das Ultrakurzzeitgedächtnis (z.B. Wahrnehmungsübungen)
  • psychomotorischen Übungsmethoden die alle Bereiche des Gehirn stärken (z.B. Bewegungsübungen mit Jonglierbällen)

  

Nur wer versteht wie die Aufnahme von Information im Gehirn funktioniert und gefestigt werden kann, wird gleichzeitig auch Merktechniken gezielt nützen können.

 

Merktechniken:

Sind ein Teil des Speicherprozess der im Gehirn abläuft. Merktechniken werden eingesetzt, um das  Kurzzeitgedächnis zu "überlisten". Neben weiteren Möglichkeiten (die im Rahmen des Ganzheitlichen Gedächtnistraining vermittelt werden) gelingt es dadurch mehr Informationen im kurzfristigen Arbeitsspeicher aufzunehmen und natürlich Inhalte ins Langzeitgedächtnis überzuführen.

Merktechniken sind ein wichtiges Werkzeug, aber die reine Vermittlung der Technik (wie oft bei Seminaren oder Vorträgen suggeriert) funktioniert nur eingeschränkt. Im Gedächtnistraining wird auch im Rahmen der Speicherprozesse dargestellt, wie die Vergessenskurve funktioniert oder auch die Lernkurve effizient genutzt werden kann.

 

Die Effizienz des Gehirns, Reizüberflutung zu vermeiden, ist gleichzeitig auch seine Schwäche.

7 +/-2 Begriffe: Das ist die Aufnahmefähigkeit eines gesunden Menschen. Mehr im Kurzzeitgedächtnis in kurzer Zeit aufzunehmen ist bei den meisten Menschen nicht möglich. Um diese Einschränkung zu überlisten bedarf es Techniken wie eben Merktechniken uvm.